Winter in Katalonien - tief verschneite Landschaften bei bestem Wetter

  • Wer denkt, dass Katalonien nur im Sommer ein interessantes Urlaubsziel ist, der irrt!


    Katalonien mag im Vergleich zur Schweiz oder Österreich nicht die Bekanntheit im Bereich des Wintersports haben, doch nach meinen bisherigen Erfahrungen kann es sich mit diesen voran genannten Ländern durchaus messen und ist noch dazu wesentlich preisgünstiger.


    Egal ob typisch alpine Skipisten mit entsprechendem "Kulturprogramm" oder gut präparierte Loipen für Langlauf, bis hin zu beeindruckend menschenleeren tief verschneiten Winterlandschaften, es ist für jeden etwas dabei.


    Nur mit der Anreise ist es in einigen Fällen nicht ganz so einfach.

    Zum einen liegt zwischen den Ski-Gebieten und größeren Städten wie zum Beispiel Barcelona, Tarragona oder Girona eine entsprechende Distanz, zum anderen sind die Informationen bzgl. der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln eher spärlich und wenn dann meist nur in Katalan oder Spanisch verfasst.



    Bekannte und von Barcelona relativ gut erreichbare Ski-Gebiete sind in erster Linie alpine Ski-Abfahrtsgebiete wie La Molina, Vall de Nuria, Espot und Vall de Aran mit dem sehr bekannten Baqueira-Beret. All diese Gebiete sind in aller Regel mit extra eingerichteten Buslininen von Barcelona im Winter gut zu erreichen. Vall de Nuria und ebenso das auf der Nordseite der Serra de Cadí gelegene Ski-Gebiet la Molina lässt sich sogar recht preisgünstig mit dem Zug (R3) erreichen.


    Doch mit anderen Gebieten wie Tavertet, Valter 2000, Port de Compte oder Port Ainè sieht das schon anders aus.

    Erst recht wenn man sich nicht für reines Abfahrts-Ski interessiert und stattdessen lieber Sik-Langlauf betreibt. Hier gibt es gerade in Katalonien wunderschöne Gebiete, doch wenn man kein Auto zur Verfügung hat, ist es nahezu aussichtlos, diese Gebiete zu erreichen.


    Bekannte Gebiete für Nordic-Ski bzw. Ski-Langlauf sin:

    • Guils Fontanera (Cerdanya)
    • Aransa (Cerdanya)
    • Lles (Cerdanya)
    • Tuixent La Vansa (Serra de Port de Comte)
    • Sant Joan de L'Erm (Alt Pirineu)
    • Tavascan (Alt Pirineu)
    • Virós Vall Ferrera (Alt Pirineu)
    • Beret (Vall de Aran)


    Doch nicht nur mit den Ski sind die Pyrenäen im Winter lohnenswert. Auch zu den Naturparks wie Aigüestortes und anderen bekannten Wanderzielen wie Rasos de Peguera lohnt sich ein Ausflug. Letztgenanntes Ziel war bis ca. 2002 noch ein offizielles Ski-Gebiet, welches aber dann für immer geschlossen wurde, da die Konkurrenz von großen anderne großen Gebieten in Katalonien zu stark war.

    Dennoch ist es von Barcelona aus betrachtet der nächstgelegende Punkt für Ausflüge in die Winterlandschaft und die Straße hoch zum ehemaligen Skigebiet sind ebenso in einem sehr guten Zustand (siehe Bild).


    Insgesamt kann Katalonien für Wintersportbegesiterte durchaus einen Besuch wert sein, da hier im Gegensatz zu anderen Ski-Gebieten in Europa wesentlich schöneres Wetter vorhanden ist und die Preise erfahrungsgemäß wesetnlöich günstiger als in den Alpen sind.



    weitere Bilder:


Share