Plastic can be fantastic - der Stoff aus dem der Gleitschirm-Piloten Träume sind

  • Was wäre die Gleitschirmwelt ohne Kunstsoffe und superleichte Fasern?

    Ein Gleitschirm ist vereinfacht gesagt ein Stoff-Flügel, welcher seine aerodynamische Form durch "Aufblasen" (Staudruck) und Profilrippen erhält.


    Dieser Stoff, aus dem unsere Träume sind, ist ein modernes High-Tec-Produkt aus miteinander verwobenen Kunstfasern, in welchem zusätzlich Verstärkungsfäden in Längs-und Querrichtung eingearbeitet werden, was den Stoff reißfester macht, daher auch der Name RIPSTOP-NYLON.


    Nach dem eigentlichen Webvorgang durchläuft dieser Stoff noch weitere Veredlungsprozesse, wo er auch eine spezielle Beschichtung erhält, um ihn "luftdichter" und haltbarer zu machen.


    Insbesondere die Luftdichtheit und die Materialstabilität von RIPSTOP sind für Gleitschirme von entscheidender Bedeutung und daher sollte man bei der Pflege und Lagerung ein paar Dinge beachten, um Länger Spaß an seinem Flügel zu haben.

    Wer seinen Gleitschirm liebt, der schleift und tritt ihn nicht!

    RIPSTOP-Nylon ist an und für sich ein strapazierfähiges Material, dennoch ist es nicht unzerstörbar und leidet, wenn man seinen Gleitschirm über den Boden schleift oder gar auf das Gewebe tritt.


    Zu viel Sonne und Wärme schadet nicht nur Deiner Haut, sondern ebenso auch Deinem Gleitschirm!

    Auch wenn Gleitschirme keinen Sonnenbrand bekommen, läßt die UV-Strahlung der Sonne das Kunstfasergewebe altern und schadet ebenso der Beschichtung, so daß es mit der Zeit schneller spröde und luftdurchlässig wird.

    • wenn Du Deinen Schirm nicht fliegst, packe ihn weg, damit er der Sonnenstrahlung nicht unnötig ausgesetzt ist
    • backe Deinen Schirm nicht im geparkten Auto, sondern lager ihn an einem kühlen und schattigen Ort


    Feuchtigkeit ist unangenehm - auch für Deinen Gleitschirm!

    Feuchtigkeit kann nicht nur häßliche Schimmelflecken entstehen lassen, sondern auch chemische Prozesse an der Beschichtung des RIPSTOP-Gewebes auslösten, welche die Luftdurchlässigkeit erhöhen.

    • lager Deinen Gleitschirm trocken und nicht zu fest gepackt, damit eventuell aufgenommene Feuchtigkeit aus dem Gewebe entweichen kann


    Reinigung wie bei der menschlichen Haut - nur mit Wasser und Seife!

    Die Fäden des RIPSTOP-Nylons sind aus Mineralöl hergestellte hauchdünne, synthethische Fasern. Auch die Beschichtung gegen Luftdruchlässigkeit ist ein synthetisch hergestellter Kunstoff.

    Lösungsmittel, scharfe Reinigungsmittel greifen sowohl Beschichtungen als auch synthetische Fasern Deines Gleitschirmes an!

    • nutze zur Reinigung nur reichlich Wasser, etwas milde Seife und einen Schwamm oder weiches Tuch
    • reinige Deinen Gleitschirm nur wenn unbedingt nötig
    • lasse Deinen Schirm ausreichend an einem schattigen und luftigen Ort trocknen, bevor Du ihn wieder einpackst

Share